PARTNER

KOORDINATION UND PROJEKTMANAGEMENT

BLIC ist im Auftrag der Projektpartner für die Gesamtkoordination des Projektes verantwortlich.
BLIC GmbH
Gerald Lamprecht
Rheinstraße 45 /Aufgang 6
12161 Berlin
+49-3085954067


gl@blic.de
www.blic.de

STAKEHOLDER

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin (SenUVK) ist eine von zehn Fachverwaltungen des Berliner Senats im Range eines Landesministeriums und als solche Teil der Landesregierung sowie zuständige oberste Landesbehörde für die Umwelt-, Verkehrs- und Klimaschutzpolitik in der deutschen Hauptstadt. Federführer in diesem Projekt ist die Abteilung Verkehr, Bereich „Verkehrstechnologie und -forschung“, welche eine mehrjährige Expertise in der Leitung von F+E-Projekten besitzt. Das Projekt wird als Querschnittsaufgabe der drei Abteilungen Verkehr, Geoinformation und Bauwesen begleitet und bearbeitet.

Der Senatsverwaltung nachgeordnet ist die Verkehrslenkung Berlin (VLB). Sie ist die oberste Straßenverkehrsbehörde des Landes Berlin und für den sicheren Verkehr und Verkehrsinfrastruktur auf den Hauptverkehrsstraßen im gesamten Stadtgebiet verantwortlich.


michael.Beer@SenUVK.berlin.de
www.berlin.de/sen/uvk/

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (SenWiEnBe) ist die Wirtschaftsverwaltung des Landes Berlin. Kernaufgaben sind die Wirtschaftsförderung und die Schaffung der richtigen Rahmenbedingungen für Unternehmen. Dies umfasst auch die Behandlung von Grundsatzangelegenheiten der Wirtschaft (Digitalwirtschaft), der Außenwirtschaft sowie Europa-Politik. Die Senatsverwaltung ist zugleich zuständig für die Ressorts Energie und die landeseigenen Betriebe, z.B. die Berliner Stadtreinigung und die Berliner Wasserbetriebe.


Frank.Schramm@senweb.berlin.de
www.berlin.de/sen/wirtschaft/

Bezirksamt Reinickendorf

Als eine der 12 Bezirksverwaltungen Berlins ist das Bezirksamt Reinickendorf als kommunaler Dienstleister mit seinen Dienstkräften für eine Vielzahl von unterschiedlichen bürgernahen Leistungen zuständig und besonders im Bereich der Digitalisierung der Verwaltungsprozesse engagiert. Der Bezirk stellt die notwendigen städtischen Infrastrukturdaten zur Verwendung in der Erprobung im Testfeld in Ortsteil Reinickendorf bereit.


straßenbauamt@reinickendorf.berlin.de
www.berlin.de/ba-reinickendorf/

FORSCHUNG

Freie Universität Berlin

Das Dahlem Center for Intelligent Systems an der Freien Universität Berlin (FU) beschäftigt sich generell mit verschiedensten Anwendungsfeldern der Robotik und des maschinellen Lernens. Die Forschung zum Autonomen Fahrzeug gehört seit 2007 zu den Spezialgebieten des Lehrstuhls. Einer der Höhepunkte in diesem Bereich war die Teilnahme am letzten internationalen Wettbewerb DARPA Urban Challenge 2007, an dem das Team mit dem Fahrzeug „Spirit of Berlin“ bis ins Halbfinale vorstoßen konnte. Seit November 2009 konnte die Arbeitsgruppe ihre Expertise im Bereich Autonomer Fahrzeuge im Projekt AutoNOMOS vertiefen. Das im Rahmen der Hightech Strategie der Bundesregierung vom BMBF geförderte ForMaT Projekt hat zwei Jahre vielversprechende Anwendungen für die Mobilität der Zukunft erforscht und die technischen Grundlagen für eine zentrale Systemarchitektur für die Verknüpfung verschiedenartiger Sensordaten entwickelt. Dabei wurde der autonome Versuchsträger „MadeInGermany“ aufgebaut und dessen Verkehrstauglichkeit (autonom im Bereich der StVO) durch den TÜV Nord positiv begutachtet. Seit 2011 ist er vom Land Berlin zu Erprobungszwecken im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Im Jahr 2015 konnte die Forschergruppe erfolgreich eine autonome Fahrt von 2400 km Länge von der US-Mexikanischen Grenze bis nach Mexico-City demonstrieren.


daniel.goehring@fu-berlin.de
www.mi.fu-berlin.de/inf/groups/ag-ki/index.html

FRAUNHOFER FOKUS

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS entwickelt und erforscht am Standort Berlin Kommunikations- und Informationstechnologien. Das Kompetenzzentrum Automotive Services and Communication Technologies (ASCT) beschäftigt sich in enger Kooperation mit Industrie und öffentlicher Hand mit der Erforschung und Erprobung von Fahrzeug- und Verkehrslösungen basierend auf Kommunikation und Automatisierung.


ilja.radusch@fokus.fraunhofer.de
https://www.fokus.fraunhofer.de/go/asct

FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

DCAITI

Das Daimler Center for Automotive IT Innovations (DCAITI) wurde 2006 als eine gemeinsame Initiative von der Daimler AG und der Technischen Universität Berlin als An-Institut gegründet und forscht an neuen Technologien im Bereich der Kommunikation und Automatisierung. Das An-Institut betreibt verschiedene, teils automatisierte Versuchsträger-Fahrzeuge, mit denen automatisierte und vernetzte Fahrfunktionen erprobt und evaluiert werden. Im Projekt SAFARI liegt der hauptsächliche Arbeitsinhalt des DCAITI in der Darstellung des Anwendungsbezugs des infrastrukturgetriebenen Testfelds hin zur Automobilindustrie in Forschung und Entwicklung bei Herstellern und Zulieferern. Durch direkten Bezug zu einem der führenden Automobilhersteller Deutschlands wird die Praxisrelevanz des Testfeldes SAFARI zu den Bedürfnissen der Fahrzeugindustrie in Deutschland sichergestellt.


helge.rose@dcaiti.com
www.dcaiti.tu-berlin.de/

IAV GmbH

Als einer der führenden Entwicklungspartner der Automobilindustrie bietet IAV GmbH seit 35 Jahren Erfahrung und ein unübertroffenes Kompetenzspektrum. Mit Leidenschaft und der Kompetenz für das ganze Fahrzeug realisiert IAV Lösungen in technischer Perfektion. Dabei hat IAV rationale und emotionale Aspekte gleichermaßen im Blick. Hersteller und Zulieferer unterstützt IAV weltweit mit mehr als 6700 Mitarbeitern und einer erstklassigen Ausstattung bei der Realisierung ihrer Projekte – vom Konzept bis zur Serie. IAV hat im Geschäftsjahr 2016 mehr als 730 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Modernste Prüftechnik und Arbeitsplätze sowie realistische Testumgebungen komplettieren die universelle Basis, auf der IAV mit Leidenschaft, Know-how und Erfahrung Projekte zielgerichtet vorantreibt. Neben dem Hauptsitz in Berlin ist IAV an weiteren Standorten in Deutschland, Europa, Asien sowie in Nord- und Südamerika präsent.


andre.heinrich@iav.de
www.iav.com/

HELLA Aglaia Mobile Vision

Die 1998 gegründete HELLA Aglaia Mobile Vision GmbH mit Sitz in Berlin ist eine Tochtergesellschaft der HELLA GmbH & Co. KGaA (Lippstadt), international renommierter Systementwickler im Segment Lichttechnik und Elektronik für Automobile. HELLA Aglaia ist ein weltweit führender Entwickler intelligenter visueller Sensorsysteme mit umfassenden Kompetenzen auf den Gebieten der Mono- und Stereo-Kamerasysteme, der Bildverarbeitung und der Softwareprogrammierung. Mit seinen mehr als 300 Mitarbeitern widmet sich HELLA Aglaia der Entwicklung von innovativen Produkten und Embedded-Software-Lösungen für die Bereiche Fahrerassistenzsysteme, Elektromobilität und Personenzählung.


oliver.klenke@hella.com
www.aglaia-gmbh.de

ASSOZIIERTER PARTNER

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom gehört mit rund 168 Millionen Mobilfunk-Kunden, 28 Millionen Festnetz- und 19 Millionen Breitband-Anschlüssen zu den führenden integrierten Telekommunikations-Unternehmen weltweit.

Wir bieten Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-TV für Privatkunden sowie Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnik für Groß- und Geschäftskunden.

Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten. Im Geschäftsjahr 2017 haben wir mit weltweit rund 216.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 74,9 Milliarden Euro erwirtschaftet – rund 66 Prozent davon außerhalb Deutschlands.

Damit wir auch weiterhin erfolgreich sein können, entwickeln wir uns schon heute von der klassischen Telefongesellschaft hin zu einer Servicegesellschaft ganz neuen Typs. Das Kerngeschäft, also der Be- und Vertrieb von Netzen und Anschlüssen, bleibt dabei die Basis. Aber zugleich engagieren wir uns offensiv in Geschäftsfeldern, in denen sich für uns neue Wachstumschancen eröffnen.

Die Deutsche Telekom unterstützt SAFARI als assoziierter Partner durch die Entwicklung und den Betrieb von Verkehrsmanagementdiensten basierend auf C-V2X (cellular V2X), edge computing, und der Verdichtung des Mobilfunknetzes durch small cells.


Johannes.Springer@t-systems.com
www.telekom.de